Esslingen, den 31.03.2020

  Liebe Eltern, liebe Herderschulinteressierte,

 

die „Coronazeit“, in der so viele Home - Office machen, nutzen wir, die wir in der Schule sein dürfen, nicht nur zur Vorbereitung von Unterricht und zum Kontakt halten, wir aktualisieren auch unsere Homepage. Jetzt ist Zeit, in Ruhe zu prüfen, wer auf einem Foto sein darf, denn eine Homepage ohne Bilder, so scheint es uns, ist wenig lebendig. Wir überarbeiten das Herderschulbuch, es enthält unsere Arbeitsgrundlagen: Hinweise zum Bildungsplan oder Informationen zur Grundschrift zum Beispiel.

 

Mit Sicherheitsabstand sprechen wir über die Dinge, die unsere Schule ausmachen. Das sind an allererster Stelle die Kinder. Die fehlen uns. Es ist gut, dass wenigstens einige da sind. Wir sind auf Gemeinschaft ausgelegt. Gespräch, Spiel, gemeinsame Arbeit und ja, auch das Feiern fehlt. Es gibt keine Klassensprecherversammlung, die eigentlich wegen des Fußballspielens in der Pause tagen wollte. Die Osterferien beginnen ohne Schulversammlung, also ohne Musik, ohne Berichte aus dem Unterricht, ohne Anspiel und ohne Monatslied der Herderschule.

 

Dann gehört zu unserer Schule auch der Schulgarten. Die Kinder der dritten Klassen sind für ihn zuständig. Jetzt sind die Kaulquappen schon geschlüpft. Unser Imker hat einen Film gedreht, damit die Kinder per Film mitbekommen können, was gerade am Bienenhaus passiert. Der Frühling ist so schön! Wir haben frische Ideen.

 

Es macht uns auch aus, dass wir TeamarbeiterInnen sind. Es gibt unter anderem die Leitungsteams in den Klassen: je zwei Lehrerinnen sind hauptverantwortlich für eine Klasse. Dann haben wir Fachteams, die regelmäßig gemeinsam den Unterricht für ihre Stufe vorbereiten. Unterrichtsausfälle können wir so zum Beispiel meist gut auffangen.

 

Wir haben verstanden, dass eine gute Schule sich nicht auf einem Stand ausruht, weil das Leben und seine Anforderungen an uns alle ständig weiter gehen. Darum wollen wir uns und unsere Schule immer weiter entwickeln. In diesem Schuljahr haben wir uns deshalb mit Hilfe der wahrnehmungs- und wertschätzenden Schulentwicklung evaluiert. Unsere WWSE – Ergebnisse erarbeiteten wir mit Eltern, Kindern und externer Hilfe im Januar. (Wer mehr über WWSE wissen möchte, kann sich hier informieren: Wahrnehmungs- und wertorientierte Schulentwicklung (WWSE®)

 

Unsere nächsten Ziele in der Schulentwicklung sind:

 

• Klare Kommunikationsstrukturen,
• Unterstützung der Schüler und Schülerinnen bei Lernschwierigkeiten,
• Problemlösungen, die für alle annehmbar sind
• und der sinnvolle Umgang mit den digitalen Medien.

 

Da haben wir viel zu tun. Wir haben Unterstützung dabei. Unser Schulträger unterstützt uns: weil der Medienentwicklungsplan noch nicht weiter geschrieben werden konnte, haben wir nun 17 funkelnagelneue Rechner bekommen und sind schon mitten drin in der Beschäftigung mit unserem Mediencurriculum.

 

Uns allen wünsche ich viel Freude beim Lesen auf unserer Homepage,
herzlich grüßt Margarete Teuscher

 

 

 

 

   
<<  <  September 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
   
© Herderschule, Esslingen am Neckar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.